Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen
Bernd Kröger/Fotolia

Beschreibung

Dieser einfache Apfelkuchen ist ein Genuss nach einem traditionellen Rezept, wie man es noch von Oma kennt. Der lockere Rührteig zusammen mit den leicht karamellisierten Äpfeln ergibt einen tollen Kuchen, der sich vor allem im Herbst dazu eignet, die Äpfel aus dem Garten auf leckere Art zu verwerten. Vor allem mit Kindern macht es Spaß, diesen Kuchen zu backen, da sie den Äpfeln ganz gebannt im Ofen beim "Versinken" zusehen während sie sich schon auf ein Stück freuen. Einiges gilt es aber auch bei diesem sehr einfachen Apfelkuchen Rezept zu beachten: In den Teig selbst sollte kein Zitronensaft gegeben werden, da das Backpulver sonst nicht richtig wirken kann. Außerdem sollte die Butter rechtzeitig vor dem Backen aus dem Kühlschrank genommen werden, da sie andernfalls nicht in den Teig "hineingerührt" werden kann. So gelingt der Versunkene Apfelkuchen ganz bestimmt und wird zum Gaumenschmaus für die ganze Familie!

Zutaten

750 g
Apfel / Äpfel (z.B. Boskop (säuerlich))
150 g
Zucker
125 g
Butter
1 Päckchen
Vanillezucker
150 g
Joghurt
3  
Ei(er)
200 g
Mehl
2 TL
Backpulver
1 Prise(n)
Salz
   
Puderzucker (zum Bestäuben)

Anleitung

  1. Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel der Länge nach 3-4 mal auf der Rückseite einschneiden. Diese mit zwei Esslöffeln Zucker vermischen (ggfs. etwas Zimt).
  2. Den Ofen auf 175°C vorheizen und eine Kuchenspringform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Die Butter mit dem Vanillezucker und dem übrigen Zucker schaumig schlagen. Die Eier und den Joghurt langsam unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz in einer kleineren Schüssel vermischen und nach und nach unter die Buttermasse rühren bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Den Teig in die Springform geben und mit den Äpfeln belegen. Anschließend im Ofen ca. 40-50 Minuten backen - bis der Kuchen goldbraun ist. Mit einem Zahnstocher in der Mitte prüfen, ob der Kuchen ganz durchgebacken ist (den Zahnstocher hineinstecken und wenn dieser "sauber" wieder herauskommt, ist der Apfelkuchen fertig gebacken).
  5. Aus dem Ofen nehmen, nach 10 Minuten aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter kalt werden lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben

Notizen

Auf den Versunkenen Apfelkuchen können auch Mandelsplitter oder ein halber TL Zimt gegeben werden.

Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Gesamtzeit
1 Std. 15 Min.

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

260 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
352 x empfohlen
3 x gemerkt

Kommentare