Rotweinkuchen

Rotweinkuchen
blackwaterimages/iStockphoto

Beschreibung

Ein Rotweinkuchen ist ein elegantes Dessert, das man sowohl zum Kaffee genießen kann als auch nach einer opulenten Dinner-Party. Für besondere Anlässe, wie z.B. Mutter- oder Valentinstag eignet er sich ganz besonders gut, da er durch den Rotwein eine außergewöhnliche Note bekommt, trotzdem aber einfach zuzubereiten ist; zudem lässt er sich wunderbar einen Tag vorher backen. Der Rotweinkuchen wird mit einem luftigen Rührteig hergestellt, der mit Rotwein, Rum-Rosinen und Kakaopulver verfeinert wird. Beim Dekorieren kann man der Fantasie freien Lauf lassen - in unserem Rotweinkuchen Rezept ist eine einfache Puderzuckerglasur vorgesehen; diese kann allerdings z.B. auch mit Rotwein zubereitet und eingefärbt werden (siehe Notizen).

Zutaten

250 g
Butter (weich)
175 g
Zucker
1 Päckchen
Vanillezucker
1 TL
Zimt
1 Prise(n)
Salz
4  
Ei(er)
200 g
Mehl
1 EL
Kakaopulver
1 Päckchen
Backpulver
175 ml
Rotwein
50 g
Schokoladenraspel
50 g
Haselnüsse (gemahlen)
50 g
Rosinen
3 EL
Rum
200 g
Puderzucker
1 EL
Wasser

Anleitung

  1. Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze vorheizen) und eine Gugelhupf- oder Kastenform einfetten sowie mit Mehl bestäuben. Rosinen in Rum einweichen (am besten schon 30 Minuten vorher).
  2. Zimt, Salz, Mehl, Kakaopulver und Backpulver in einem Sieb vermischen und auf einen Teller oder ein Stück Backpapier sieben.
  3. Weiche Butter, Vanillezucker und Zucker in einer großen Rührschüssel mit dem Handrührgerät (Rührstäbe) schaumig schlagen, dies dauert ca. 4 Minuten.
  4. Eier einzeln hinzu geben und gründlich unterrühren.
  5. Die gesiebten trockenen Zutaten nun abwechselnd mit dem Rotwein (in mehreren Teilen) unter die Buttermasse rühren. Anschließend Haselnüsse, Schokoraspel und Rosinen unterheben.
  6. Den fertigen Teig in die vorbereitete Backform füllen, glatt streichen und im Ofen ca. 50 Minuten backen.
  7. Mit einem Stäbchen oder einem Messer in die Mitte des Kuchens stechen und wenn beim Herausziehen kein flüssiger Teig zu sehen ist, kann der Kuchen herausgenommen werden.
  8. Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter stürzen, um ihn vollständig auskühlen zu lassen.
  9. Um den Kuchen zu glasieren: Puderzucker mit Wasser glatt rühren und über den abgekühlten Rotweinkuchen gießen oder streichen.

Notizen

Der Rotweinkuchen lässt sich z.B. auf folgende Arten dekorieren:

- Der Puderzuckerguss kann mit Rotwein anstatt mit Wasser zubereitet werden - er bekommt dann eine Rosafärbung
- Der Guss kann alternativ auch mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden, um einen richtigen Rotton zu erreichen
- Auch ein Schokoladenguss oder Puderzucker eignen sich hervorragend
- Einige Zuckerstreusel in Herzchenform geben dem Rotweinkuchen einen tollen Look für besondere Anlässe

Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 15 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

350 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
293 x empfohlen
1 x gemerkt

Kommentare