Kürbiskuchen

Kürbiskuchen
JJAVA/Fotolia

Beschreibung

Mit der Vielseitigkeit des Kürbisses kann es kaum ein Gemüse aufnehmen. So lässt sich aus dem leuchtend orangen Fruchtfleisch zum Beispiel ein köstlicher Kürbiskuchen zubereiten. Der leicht süßliche Geschmack des Kürbisses kommt in dem Kuchen wunderbar zur Geltung und wird durch verschiedene Gewürze wie Ingwer, Nelken und Zimt so richtig aufgepeppt. Der Kürbiskuchen ist von Haus aus schön saftig und dank der leckeren Zuckerglasur bleibt diese Eigenschaft viele Tage lang erhalten. Wer möchte, kann dieses Kürbiskuchen Rezept auf viele verschiedene Arten abwandeln: Sultaninen weglassen, Cranberries oder Nüsse hinzufügen oder den Kuchen mit einem frischen Cream-Cheese-Frosting genießen!

Zutaten

300 g
Mehl
3 TL
Backpulver
300 g
brauner Zucker
1 TL
Zimt
1 TL
Ingwer (gemahlen)
1⁄2 TL
Nelke(n) (gemahlen)
1⁄2 TL
Kardamom (gemahlen)
150 g
Sultaninen
1⁄2 TL
Salz
4  
Ei(er)
200 g
Butter (geschmolzen)
1  
Orange(n) (die geriebene Schale sowie den Saft davon)
500 g
Kürbis (gerieben)
200 g
Puderzucker

Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform (ca. 30cm breit) gründlich einfetten sowie mit Mehl bestäuben.
  2. Mehl, Backpulver, braunen Zucker, Salz, Ingwer, Nelken, Kardamom, Zimt und Sultaninen in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen gut verrühren.
  3. In einer separaten Schüssel Eier und Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen (ca. 2 Minuten). Geriebene Orangenschale und einen Esslöffel Orangensaft unterrühren.
  4. Die Eier-Buter-Orangen-Mischung nun langsam zu den trockenen Zutaten geben und mit Hilfe des Handrührgeräts verrühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  5. Nun den geriebenen Kürbis unterrühren und den fertigen Teig in die vorbereitete Form füllen sowie glattstreichen.
  6. Den Kuchen ca. 30 Minuten lang backen bis er goldbraun ist. Garprobe: Mit einem Stäbchen in die Mitte des Kuchens stechen und wenn dieses ohne Teigreste herauskommt, kann man den Kuchen aus dem Ofen nehmen.
  7. Kürbiskuchen aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Währenddessen den Kuchen mit einem Zahnstocher ca. 30 x auf der Oberfläche einstechen.
  8. Den Puderzucker mit 1 Teelöffel Orangensaft zu einer Zuckerglasur glattrühren. Den restlichen Orangesanft gleichmäßig über den Kuchen gießen, damit dieser ihn vollständig aufsaugt.
  9. Den fertigen Kürbiskuchen zum Schluss mit der Zuckerglasur glasieren und vor dem Anschneiden vollständig auskühlen lassen.

Notizen

Für den Kürbiskuchen eignet sich am besten Hokkaidokürbis (kann man mit Schale reiben und verwenden).

Beliebte Kürbis Rezepte
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
50 Min.
Gesamtzeit
1 Std.

Ergibt:

15 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

405 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
292 x empfohlen
0 x gemerkt

Kommentare