Honigkuchen

Honigkuchen
fredredhat/Fotolia

Beschreibung

Honigkuchen ist in der Adventszeit ein wahrer Klassiker. Es handelt sich dabei um ein traditionelles Gebäck, das mit einem Teig hergestellt wird, der an Lebkuchen erinnert und mit reichlich Honig gesüßt wird. Früher zählte der Honigkuchen zu den wertvollsten Gebäckarten der Weihnachtszeit, da Honig eine kostbare Zutat war. Ebenfalls charakteristisch für diesen Kuchen sind die verwendeten Gewürze: Zimt, Anis, Piment, Nelken, Ingwer und Koriander. Bei unserem Honigkuchen Rezept muss man nicht alle erwähnten Gewürze verwenden (wenn man einige z.B. nicht mag), um einen möglichst authentischen Geschmack zu bekommen, sollte man jedoch zumindest die ersten vier hinzufügen. Dann kann garantiert nichts mehr schief gehen und der Besuch freut sich beim Adventskaffee mit Sicherheit "wie ein Honigkuchenpferd".

Zutaten

200 g
Butter (weich)
100 g
Zucker
4  
Ei(er)
550 g
Mehl
1 Päckchen
Backpulver
1 TL
Zimt
1⁄2 TL
Anis (gemahlen)
1⁄2 g
Piment (gemahlen)
1⁄4 TL
Nelken (gemahlen)
1 Prise(n)
Koriander (gemahlen)
1 Prise(n)
Ingwer (gemahlen)
250 g
Honig
200 ml
Milch
1 Prise(n)
Salz

Anleitung

  1. Ofen auf 175°C vorheizen und eine Kastenform einfetten sowie mit Mehl bestäuben. Alternativ kann man auch ein Backblech verwenden und dieses mit Backpapier belegen.
  2. Honig in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze etwas erwärmen, damit er flüssiger wird. Beiseite stellen.
  3. Butter und Zucker in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät (Rührstäbe) schaumig rühren. Dies dauert ca. 4 Minuten.
  4. Eier einzeln dazu geben und jeweils ca. 20 Sekunden unterrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Salz, Zimt, Anis, Piment, Nelken, Koriander und Ingwer in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren.
  6. Trockene Zutaten und Honig unter die Buttermasse rühren und zum Schluss die Milch nach und nach dazu geben bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.
  7. Den Teig in die vorbereitete Form füllen oder aufs Backblech streichen und in den Ofen schieben. Bei einer Kastenform ca. 1 Stunde backen, bei einem Backblech ca. 30 Minuten. Mit einem Stäbchen oder einem spitzen Messer in die Mitte des Kuchens stechen und wenn beim Herausziehen keine Teigreste zu sehen sind, ist der Kuchen fertig.
  8. Den fertigen Honigkuchen aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden oder Glasieren vollständig auskühlen lassen (am besten auf einem Kuchengitter).

Notizen

Der Honigkuchen sollte am besten mit einer Zucker- oder Schokoglasur überzogen werden, da er sich so am längsten frisch hält. Für eine einfache Zuckerglasur einfach 150g Puderzucker mit einigen Tropfen Wasser glatt rühren und über den abgekühlten Kuchen streichen.

Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 10 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 20 Min.

Ergibt:

15 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Kalorien:

345 kcal pro Portion

Schmeckt mir!
302 x empfohlen
2 x gemerkt

Kommentare