Bananen-Pudding-Cupcakes

Bananen-Pudding-Cupcakes
David Smith/Fotolia

Beschreibung

Bananen und Vanillepudding sind eine tolle Kombination - warum sollte man sie also nicht als leckere Bananen-Pudding-Cupcakes genießen? Diese Cupcakes sind wunderbar einfach in der Herstellung und machen optisch richtig etwas her. Der Teig für die Küchlein schmeckt herrlich nach Banane und bleibt durch die Verwendung frischer Bananen lange frisch und saftig. Die Creme für die Bananen-Pudding-Cupcakes wird aus Vanillepudding und Butter zubereitet und wird dadurch um einiges weniger mächtig als eine klassische Buttercreme. Verzieren kann man die Bananen-Pudding-Cupcakes entweder ganz klassisch mit Bananenscheiben oder man greift zu Schokostreuseln, Zuckerperlen oder gehackten Walnüssen. Walnüsse schmecken übrigens bei diesem Rezept auch toll im Teig der Küchlein, falls man sie mag.

Zutaten

165 g
Mehl
1 TL
Backpulver
1 Prise(n)
Salz
80 g
Butter (Zimmertemperatur)
175 g
Zucker
3 Tropfen
Vanillearoma (Backöl)
1  
Ei(er)
3  
Banane(n) (reif)
60 ml
Buttermilch
1 Päckchen
Vanillepuddingpulver
250 ml
Milch
50 g
Zucker
125 g
Butter (Zimmertemperatur)

Anleitung

  1. Ofen auf 165°C vorheizen und eine Muffinform (12 Stück) mit Papierförmchen auslegen.
  2. Mehl, Backpulver und Salz in einer kleinen Schüssel mit dem Schneebesen gründlich verrühren.
  3. 80g Butter in einer großen Rührschüssel mit dem Handmixer schaumig schlagen (ca. 3 Minuten).
  4. 175g Zucker und Vanillearoma hinzufügen und weitere 3 Minuten schlagen bis die Mischung cremig ist.
  5. Das Ei hinzu geben und ca. 20 Sekunden unterrühren.
  6. Zwei reife Bananen mit der Gabel zu einem Brei zerdrücken und unter den Teig rühren (nur kurz, damit Banane und Teig gerade so zusammen kommen).
  7. Nun die trockenen Zutaten und die Buttermilch portionsweise, abwechselnd unter den Teig rühren (auf niedriger Stufe des Handmixers).
  8. Den fertigen Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen und glatt streichen.
  9. Das Blech in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten backen bis sie goldbraun sind und man ein Stäbchen in die Mitte stecken kann, das sauber wieder herauskommt (ohne Teigreste).
  10. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  11. In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten - allerdings mit 250 ml Milch und 50 g Zucker. Den Pudding anschließend vom Herd nehmen, mit Frischhaltefolie zudecken (diese dicht an die Oberfläche des Puddings drücken) und den Pudding vollständig auskühlen lassen.
  12. Zum Verzieren der Bananen-Pudding-Cupcakes: Die restliche weiche Butter in einer mittelgroßen Rührschüssel mit dem Handmixer schaumig schlagen (ca. 4 Minuten). Den abgekühlten Pudding Esslöffel für Esslöffel unterrühren. Die fertige Vanille-Creme ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  13. Die Creme aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals umrühren und in einen Spritzbeutel (z.B. mit Sternaufsatz füllen). Die Creme auf die abgekühlten Küchlein spritzen. Hierfür außen anfangen und vorsichtig in einer Spirale nach innen spritzen.
  14. Die übrig gebliebene Banane in Scheiben schneiden und die Cupcakes mit jeweils zwei Bananenscheiben dekorieren, die man senkrecht in das Creme-Häubchen steckt.

Notizen

Bei diesem Rezept für Bananen-Pudding-Cupcakes ist es sehr wichtig, dass die Bananen, die für den Teig verwendet werden, sehr reif sind. Sonst bekommen die Küchlein kein richtiges Bananen-Aroma.

Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Gesamtzeit
1 Std. 10 Min. + Ruhezeit

Ergibt:

12 Portionen
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Kalorien:

300 kcal pro Portion

Sammlungen:

Schmeckt mir!
250 x empfohlen
5 x gemerkt

Kommentare