5 tolle Weihnachtsmenüs

Montag, 8. Dezember 2014 - 14:33  |  1812 mal gelesen
5 tolle Weihnachtsmenüs
Jenny Sturm/Fotolia

Das Festessen ist eines der absoluten Highlights an Weihnachten. In vielen Familien kommt jedes Jahr traditionell das Gleiche auf den Tisch. Für alle, die auf der Suche nach etwas Abwechslung sind, haben wir 5 tolle Weihnachtsmenüs zusammengestellt.

Wenn es um das perfekte Festmahl an Weihnachten geht, haben wir alle ganz unterschiedliche Vorstellungen. Von klassisch bis extravagant und von gesund und leicht bis einfach und deftig kommt in deutschen Wohnzimmern alles auf den Tisch, was schmeckt. Deshalb haben wir euch 5 tolle Weihnachtsmenüs mitgebracht, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber alle ganz hervorragend zum festlichen Anlass passen. Ob traditionell, vegetarisch, international, exklusiv oder maritim - hier ist garantiert für jeden etwas Passendes dabei.

1. Klassisch: Festtagssuppe - Gänsebraten - Bratapfel

Zu den beliebtesten Weihnachtsklassikern in Deutschland gehört unumstritten der Gänsebraten. Unsere Menüempfehlung zu diesem traditionsreichen Leckerbissen: Vorweg eine köstliche Festtagssuppe, die man ganz bequem schon am Vortag vorbereiten kann, dann den Gänsebraten mit Knödeln und Rotkraut und zum Nachtisch - ebenfalls ganz klassisch - einen Bratapfel mit Marzipan-Mandel-Füllung. Eine echte Geschmacksoffenbarung für alle, die es zu Weihnachten gerne traditionell mögen.

2. Vegetarisch: Kürbissuppe - Radicchio Risotto - Birne Helene

Vegetarier haben an Weihnachten oft das Nachsehen und müssen sich mit faden Beilagen begnügen, während der Rest der Familie sich auf den Festtagsbraten stürzt? Von wegen! Mit unserem fleischlosen Menü kommen auch vegetarische Genießer voll auf ihre Kosten. Zur Vorspeise gibt es eine Kürbissuppe, die garantiert nicht nur Vegetariern schmeckt, zum Hauptgericht ein leckeres Radicchio Risotto mit Rotwein und Parmesan und zum Dessert eine klassische Birne Helene.

3. Maritim: Krabbencocktail - Lachsspieße - Pistazieneis

Es muss nicht immer der Karpfen sein. Dieses Menü ist eine ebenso festliche wie moderne Interpretation des maritimen Weihnachtsessens. Wir starten mit einem edlen Krabbencocktail, dem wirklich niemand widerstehen kann, und servieren anschließend köstliche Lachsspieße. Was es dazu gibt, bleibt ganz eurem persönlichen Geschmack überlassen. Reis und Nudeln passen ebenso gut wie Kartoffeln. Oder wie wäre es mal mit einem exotischen Süßkartoffelpüree? Als Dessert gibt es selbstgemachtes Pistazieneis, das mit Sicherheit sämtliche Herzen am Tisch zum Schmelzen bringt.

4. International: Blini - Käsefondue - Panettone

Deutsche Klassiker sind euch zu langweilig und ihr möchtet euch an Weihnachten gerne durch Europas Küchen schlemmen? Dann ist dieses internationale Weihnachtsmenü genau das Richtige. Los geht es in Russland, beziehungsweise mit russischen Blini. Die kleinen Fladen aus Buchweizenmehl kann man - dem Anlass entsprechend - mit Kaviar oder Räucherlachs garnieren. Der Hauptgang führt uns in die Schweiz und deckt auch gleich eine der liebsten deutschen Weihnachtstraditionen ab: das Fondue. Unser Käsefondue ist deftig, herzhaft und super lecker, aber passt auf, dass ihr noch Platz für den Nachtisch lasst. Der ist nämlich auch einfach unwiderstehlich: Panettone aus Italien, eine Kuchenspezialität, die dort traditionell zur Weihnachtszeit gebacken und gegessen wird.

5. Edel: Weinbergschnecken - Lammrücken - Crème Brûlée

Zum Schluss haben wir noch einen besonders edlen Menüvorschlag für alle, die ihre Lieben zu Weihnachten mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnen wollen, die sonst nicht unbedingt jeden Tag auf den Tisch kommen. Zur Vorspeise gibt es Weinbergschnecken, die nicht nur in Frankreich als Delikatesse gelten, zum Hauptgericht servieren wir Lammrücken. Der schmeckt nämlich nicht nur an Ostern. Dazu empfehlen wir Salzkartoffeln und Bohnen oder leckeres Ofengemüse. Die elegante Krönung des Menüs bildet eine edle Crème Brûlée. Denn wenn nicht jetzt, wann dann?!

Kommentare