Wurst selber machen

Wurst selber machen
racamani/Fotolia
Bratwurst, Weißwurst, Blutwurst, Leberwurst, Bockwurst: Deutschland ist berühmt für seine Wurstspezialitäten. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass bei uns jedes Jahr knapp 1,5 Millionen Tonnen Wurstwaren produziert und verputzt werden. Und auch wenn es hierzulande immer mehr Menschen gibt, die sich vegetarisch oder vegan ernähren oder zumindest ihren Fleischkonsum deutlich zurückschrauben, hat die Wurst an sich noch immer einen sehr hohen Stellenwert auf dem deutschen Speiseplan. Die meisten von uns kaufen sie beim Metzger des Vertrauens oder im Supermarkt, dabei kann man auch ganz hervorragend Wurst selber machen.

Was Du brauchst:

  • 500 g Kalbfleisch
  • 200 g Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl
  • Mixer
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Küchenkrepp
  • Spritzbeutel
  • 1,5 Meter Bratwurstdarm
  • Küchengarn
  • Topf
  • Wasser

Anleitung:

  1. Der erste Schritt beim Wurst selber machen: den Bratwurstdarm für etwa drei Stunden in lauwarmes Wasser legen.

  2. Das Fleisch gründlich abwaschen, trocken tupfen und anschließend mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden.

  3. Die Fleischstücke zusammen mit der Sahne, Gewürzen und Kräutern in den Mixer geben und pürieren, bis eine einheitliche Masse entsteht.

  4. Den Darm auf einen Spritzbeutel ziehen und die Fleischmasse oben in den Beutel geben.

  5. Jetzt die Masse locker in den Darm füllen und etwa alle zehn Zentimeter mit Küchengarn abbinden.

  6. Ist die komplette Fleischmasse zu Würsten verarbeitet, in einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen und anschließend die Hitze so weit reduzieren, dass das Wasser nicht mehr kocht.

  7. Die Würste fünf Minuten im nicht mehr kochenden Wasser brühen lassen. Danach kann man sie nach Belieben weiterverarbeiten.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer Wurst selber machen will, sollte unbedingt auf qualitativ hochwertige, frische Zutaten achten. Sowohl das Fleisch als auch den Darm gibt es beim Metzger des Vertrauens. Dort sind übrigens auch fertige Gewürzmischungen erhältlich, die selbstgemachter Wurst ein ganz besonderes Aroma geben.
  • Wer keinen Spritzbeutel hat, kann sich aus vorhandenen Küchenutensilien, die jeder zuhause hat, ganz einfach einen selber basteln und damit sine Wurst selber machen.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel
Empfehlen
192 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare