Weißwürste kochen

Weißwürste kochen
kab-vision/Fotolia
Weißwürste sind eine bayerische Spezialität, die längst schon bis weit über die Grenzen Bayerns hinaus viele Fans und Anhänger gefunden hat. Kein Wunder, denn die traditionellen Würstchen schmecken nicht nur hervorragend, sie lassen sich auch wunderbar einfach und schnell zubereiten. Zusammen mit etwas süßem Senf, frischen Laugenbrezeln und einem kühlen Weißbier ergibt sich eine typisch bayerische Brotzeit, die eingefleischte Bayern allerdings nur vor 12 Uhr mittags genießen. Um den Grund dafür ranken sich die unterschiedlichsten Geschichten. Heutzutage werden Weißwürste aber den ganzen Tag über und natürlich auch jenseits des "Weißwurstäquators", also nördlich von Bayern, angeboten.

Was Du brauchst:

  • Wasser
  • Kochtopf
  • Weißwürste
  • Würstchenzange, Gabel oder ähnliches
  • etwas Salz

Anleitung:

  1. In einem Topf bringst Du ausreichend leicht gesalzenes Wasser zum Kochen.

  2. Sobald das Wasser kocht, ziehst Du den Topf vom Herd und gibst erst dann die Weißwürste hinein.

  3. Anschließend lässt Du die Würstchen 10 bis 15 Minuten ziehen, ohne dass sie wieder auf den Herd kommen. Man sollte also keine Weißwürste kochen, sondern sie nur erwärmen.

  4. Nach dieser Zeit im warmen Wasser sind die Weißwürste fertig und Du kannst sie servieren.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wenn Weißwürste kochen und aufplatzen, sieht das nicht nur unappetitlich aus. Sie verlieren dann auch schnell an Geschmack und der Darm lässt sich schwerer abpellen. Achte also darauf, dass Du die Würste nur ziehen lässt und nicht kochst.
  • Die ideale Wassertemperatur, bei der man Weißwürste zubereiten sollte, liegt bei 70-75°C. Bei dieser Temperatur werden sie durch und durch heiß, ohne dass sie aufplatzen.
  • Anders als bei anderen Wurstspezialitäten wie zum Beispiel Brat- oder Bockwurst wird bei Weißwürsten der Darm in der Regel nicht mitgegessen. Echte Bayern "zuzeln" ihre Weißwürste, das heißt sie ziehen den Inhalt mit den Zähnen aus dem Darm. Man kann die Wurst aber auch der Länge nach halbieren und dann häppchenweise von der Haut lösen.
  • Weißwürste, die nicht sofort verzehrt werden, lässt Du am besten im warmen Wasser liegen, damit sie nicht abkühlen.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
225 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare