Steak grillen

Steak grillen
Luftbildfotograf/Fotolia
Eine Grillparty ohne Steaks können sich die meisten von uns kaum vorstellen. Gerade Männer geraten angesichts eines saftigen Stück Fleischs über den Kohlen regelrecht in Verzückung. Kein Wunder: Ein richtig zubereitetes Steak schmeckt eben einfach fantastisch. Und es ist auch in Sachen Gesundheit besser als sein Ruf. Fettarmes Muskelfleisch vom Rind ist nicht nur kalorienarm, sondern auch ein hochwertiger Eiweiß-, Eisen- und Vitaminlieferant.

Was Du brauchst:

  • Steak
  • Grill
  • Grillzange
  • Küchenkrepp
  • Salz, Pfeffer und Gewürze

Anleitung:

  1. Vor dem Steak grillen kannst Du das Fleisch mit etwas Küchenkrepp trocken tupfen.

  2. Wenn die Kohle richtig heiß ist, legst Du das Steak mit der Grillzange in die Mitte des Rosts.

  3. Nach ein bis zwei Minuten wendest Du das Fleisch.

  4. Dann lässt Du das Steak auf der anderen Seite ein bis zwei Minuten grillen.

  5. Jetzt legst Du das Steak mit der Grillzange an die Seite des Grills, sodass es nicht mehr die größte Hitze abbekommt, und lässt es dort gar ziehen.

  6. Je nachdem, ob Du Dein Steak rare, medium oder well done genießen willst, lässt Du es nun 2 - 8 Minuten bei geringer Hitze fertig garen. Tipp: Dabei nicht zu oft wenden!

  7. Achte beim Steak grillen darauf, dass Du das Fleisch erst am Ende würzt. Wer vorher salzt und pfeffert, läuft Gefahr, dass die Gewürze auf dem Grill verbrennen und das Fleisch trocken wird. Alternative: Das Steak vor dem Grillen marinieren.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer ein Steak grillen möchte, sollte unbedingt auf die Qualität des Fleischstücks achten, denn diese ist entscheidend für den Geschmack und das Gelingen. Idealerweise lässt man das Fleisch vom Metzger des Vertrauens frisch schneiden. Ein Steak sollte etwa drei Zentimeter dick, dunkelrot und gut marmoriert sein.
  • Ebenso wichtig wie das Fleisch ist der Zeitpunkt, zu dem man es auf den Grill legt. Beim Steak grillen sollte die Kohle richtig heiß, also komplett mit einer weißen Ascheschicht bedeckt sein.
  • Ohne das richtige Werkzeug geht beim Steak grillen gar nichts. Eine Grillzange eignet sich wesentlich besser als eine Fleischgabel, da das Steak so keinen Saft verliert und nicht trocken wird.
  • Wer kein Rindfleisch mag, kann natürlich auch Puten- oder Schweinesteaks grillen. Diese sollten aus hygienischen Gründen aber immer gut durchgegart werden.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel
Empfehlen
248 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare