Spargel zubereiten

Spargel zubereiten
HLPhoto/Fotolia
Frühlingszeit ist Spargelzeit. Von Mitte April bis Ende Juni eines jeden Jahres stehen in den deutschen Küchen die gesunden Stangen im Mittelpunkt. Denn kaum ein Gemüse hat bei uns einen solch hohen Stellenwert wie Spargel. Zwei Kilogramm davon verputzt jeder Bundesbürger im Schnitt pro Jahr. Wenn man bedenkt, dass die Spargelzeit nur etwas länger als zwei Monate dauert, ist das eine beachtliche Zahl. Verwunderlich ist es allerdings nicht, dass sich das Stangengemüse solch großer Beliebtheit erfreut, denn es ist gesund, kalorienarm, super lecker und außerdem herrlich vielseitig. Man kann auf scheinbar unendlich viele Arten Spargel zubereiten.

Was Du brauchst:

  • frischen Spargel
  • Sparschäler
  • kleines Messer
  • Topf (ggf. mit Dämpfeinsatz)
  • Wasser
  • ggf. Pfanne und Pfannenwender
  • ggf. Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln
  • ggf. mikrowellengeeignetes Gefäß
  • Salz, Pfeffer, Zucker nach Belieben

Anleitung:

Im Folgenden findest Du sechs verschiedene Zubereitungsarten für Spargel. Für alle gilt: Bevor man den Spargel zubereiten kann, muss man ihn vorbereiten, das heißt abspülen, die holzigen Enden entfernen und weißen Spargel schälen.

Spargel kochen

Beim Spargel zubereiten greifen die meisten von uns in der Regel auf die gängigste Methode zurück, nämlich das Kochen. Unsere Anleitung zeigt Dir, was Du dabei beachten solltest, um den vollen Spargelgenuss zu erzielen.

Spargel dämpfen

Eine besonders schonende und gesunde Art Spargel zuzubereiten, ist das Dämpfen. Dafür braucht man einen Topf mit Dämpfeinsatz.

  1. Als erstes füllt man den Topf etwa 2 cm hoch mit Wasser, gibt den Dämpfeinsatz auf den Topf und die vorbereiteten Spargelstangen hinein.

  2. Der Topf wird mit dem Deckel geschlossen und das Wasser zum Kochen gebracht.

  3. Jetzt den Spargel bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten lang dämpfen. Dabei den Deckel geschlossen halten, damit kein Wasserdampf entweicht.

Spargel braten

  1. Wer Spargel zubereiten und dabei ein herrliches Röstaroma haben möchte, sollte die Stangen braten. Dafür einfach etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.

  2. Wenn es schnell gehen soll, kann man die Spargelstangen vor dem Braten in kleinere Stücke schneiden oder der Länge nach halbieren.

  3. Den Spargel in die heiße Pfanne geben und im heißen Öl bei mittlerer Hitze anbraten. Ganze Stangen brauchen 10 bis 12 Minuten, kleinere Stücke nur 6 bis 8.

  4. Währenddessen den Spargel ab und zu wenden, damit er wirklich von allen Seiten gleichmäßig gebräunt wird.

  5. Nach dem Braten den Spargel mit Salz und Pfeffer würzen.

Spargel blanchieren

  1. Eine beliebte Art Spargel zuzubereiten ist das Blanchieren. Dafür bringt man zunächst in einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen.

  2. Währenddessen bereitet man in einer großen Schüssel das Eiswasserbad mit kaltem Wasser und Eiswürfeln vor.

  3. Die Spargelstangen kommen jetzt ins kochende Wasser und werden - je nach Dicke - 3 bis 5 Minuten lang gekocht.

  4. Mit einer Zange nimmt man die Stangen aus dem Topf und gibt sie direkt in das vorbereitete Eiswasser, um sie dort abzuschrecken. Diese Methode eignet sich besonders gut für grünen Spargel, der so seine intensive Farbe behält und so zum Beispiel in Salaten die perfekte Konsistenz und Optik hat.

Spargel zubereiten in der Mikrowelle

  1. Wenn es mal schnell gehen muss, kann man Spargel zubereiten, indem man ihn einfach in die Mikrowelle gibt. Dafür erst den Spargel wie oben beschrieben schälen und vorbereiten.

  2. Die Spargelstangen kommen in ein mikrowellengeeignetes Gefäß. Am besten legst Du sie so hinein, dass die Spitzen in die Mitte zeigen.

  3. Jetzt gibst Du ein wenig Wasser in das Gefäß und deckst es ab.

  4. Den Spargel auf höchster Stufe etwa 10 Minuten lang garen.

Spargel grillen

Eine immer beliebter werdende Art, Spargel zuzubereiten, ist das Grillen. Die Stangen eignen sich wunderbar als gesunde und leckere Beilage zu Grillgut aller Art oder auch als vegetarisches Hauptgericht. Hier findest Du alles, was Du wissen musst, wenn Du Deinen Spargel direkt vom Rost genießen möchtest.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

Wie auch immer Du Deinen Spargel zubereiten möchtest: Es gibt einige Beilagen und Gewürze, die immer besonders gut zu den gesunden Stangen passen. Prinzipiell ist das jede Art von Schinken, alle Frühlingskräuter, Butter, neue Kartoffeln und natürlich die klassische Sauce Hollandaise. Wer es moderner mag, kann Spargel mit Ingwer und Chili würzen, ihn im Risotto oder zu Lachs servieren.

Kleiner Tipp: Eine Prise Zucker im Kochwasser neutralisiert die Bitterstoffe beim Spargel zubereiten.

Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
211 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare