Schweinefilet braten

Schweinefilet braten
Christian Jung/Fotolia
Zart, saftig und edel: Schweinefilet gilt als das beste Stück vom Schwein und bildet, richtig zubereitet, die Krönung eines jeden Festtagsessens. Allerdings kann beim Schweinefilet braten auch so einiges schief gehen, denn das zarte Stück aus dem Rücken des Schweins ist sehr mager. Das macht es zwar auf der einen Seite umso beliebter, bekömmlicher und vielseitig einsetzbar, aber auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass das Fleisch in der Pfanne ganz schnell trocken und zäh wird.

Was Du brauchst:

  • Schweinefilet
  • scharfes Messer
  • Schneidebrett
  • Küchenkrepp
  • Pfanne
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung:

  1. Bevor man das Schweinefilet braten kann, muss man es gründlich abwaschen und anschließend mit Küchenpapier trocken tupfen.

  2. Jetzt wird das Schweinefilet mit einem scharfen Messer in etwa 2 Finger dicke Scheiben geschnitten.

  3. Ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filetstücke darin von jeder Seite etwa 3 bis 4 Minuten anbraten, bis sie eine schöne Farbe annehmen.

  4. Zum Schluss die Filets mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und vor dem Servieren 5 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer Schweinefilet braten will, sollte unbedingt auf eine gute Fleischqualität achten. Frisches Schweinefleisch hat eine rosa Farbe, matte Oberfläche und einen neutralen Geruch.
  • Natürlich kann man Schweinefilet auch im Ganzen braten, ohne es vorher in Medaillons zu schneiden. Dafür brät man das Filet von allen Seiten bei großer Hitze an und gibt es anschließend bei niedriger Temperatur in den Ofen, wo es etwa eine Stunde nachgart.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
250 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare