Leberwurst selber machen

Leberwurst selber machen
HLPhoto/Fotolia
Sie gehört zu den absoluten Lieblingswurstsorten der Deutschen: die Leberwurst. Egal, ob grob oder fein, aus der Dose, dem Glas oder dem Naturdarm - wenn diese Wurst aufs Brot kommt, läuft allen das Wasser im Mund zusammen. Natürlich kann man Leberwurst in allen denkbaren Variationen für relativ viel oder auch relativ wenig Geld im Supermarkt kaufen, muss dann aber mit der Tatsache leben, dass man trotz Angabe der Inhaltsstoffe nicht immer hundertprozentig genau weiß, was alles drin ist - und was nicht. Wer sicher gehen will, dass nur die besten Zutaten und keinerlei Zusatz- und Konservierungsstoffe in der Wurst landen, kann ganz einfach zuhause seine Leberwurst selber machen.

Was Du brauchst:

  • Topf
  • Wasser
  • 1 kg Schweineleber
  • 500 g mageres Schweinefleisch
  • 500 g Schwarte
  • Schneidebrett
  • Messer
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Schüsseln
  • Fleischwolf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Majoran
  • Einmachgläser

Anleitung:

  1. Der erste Schritt beim Leberwurst selber machen: In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen.

  2. Leber, Bauchfleisch und Schwarte mit einem großen Messer grob zerkleinern und anschließend etwa 10 Minuten lang im kochenden Wasser garen.

  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und grob würfeln.

  4. Leber-, Bauchfleisch- und Schwartestücke aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und in einer Schüssel zusammen mit den Zwiebelstücken gut durchmischen. Das Kochwasser nicht wegschütten!

  5. Jetzt nach und nach jeweils eine Handvoll des gemischten Fleisches in den Fleischwolf geben, die Masse durch die feine Scheibe drehen und am anderen Ende mit einer Schüssel auffangen.

  6. Die Fleischwolfprozedur wiederholen, damit die Wurstmasse am Ende fein genug ist.

  7. Das so entstandene Brät jetzt kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran würzen und gründlich vermengen.

  8. Von dem Kochwasser zwei kleine Tassen nach und nach unter die Wurstmasse geben, bis ein einheitlicher Brei entsteht, der weder zu fest noch zu flüssig ist.

  9. Die fertige Leberwurst bis 2 cm unter den Rand in saubere Einmachgläser geben. Du kannst sie nun entweder sofort servieren oder einkochen.

  10. Willst Du die Leberwurst einkochen, befüllst Du die Fettpfanne des Backofens etwa 2 cm hoch mit heißem Wasser und stellst die Gläser mit der Wurst so darauf, dass sie sich nicht berühren.

  11. Den Ofen auf 175 Grad stellen und die Temperatur so belassen, bis in den Gläsern erste Luftbläschen aufsteigen. Dann den Ofen auf 150 Grad zurück stellen und die Wurst 90 Minuten einkochen. Danach den Ofen ausschalten und die Gläser weitere 30 Minuten darin stehen lassen.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer Leberwurst selber machen und lange etwas davon haben will, sollte sie auf jeden Fall einkochen, denn so ist die Wurst ohne Kühlung bis zu 6 Monate haltbar.
  • Beim Leberwurst selber machen solltest Du darauf achten, nur frische und qualitativ hochwertige Produkte zu verwenden. Vor allem eine sorgfältig und fachmännisch geputzte Leber ist wichtig für die Qualität der Wurst. Am besten lässt Du das direkt vom Metzger Deines Vertrauens machen.
  • Wenn Du Leberwurst selber machen möchtest, sind Deiner Fantasie beim Würzen natürlich keine Grenzen gesetzt. Neben Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran passen auch gemahlene Senfkörner, Ingwer, gemahlene Nelken und Knoblauch sehr gut dazu.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel
Empfehlen
242 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare