Lachs braten

Lachs braten
Kondor83/Fotolia
Orange-rosafarbenes Fleisch, einzigartiges Aroma und gesunde Fettsäuren: Lachs gehört zu den beliebtesten Fischarten, die hierzulande auf dem Speiseplan stehen. Egal, ob an hohen Feiertagen, als gesundes Mittagessen oder sogar als Snack zwischendurch, roh auf dem Brötchen oder mit Dill gedünstet: Lachs hat unsere Herzen und Teller längst erobert, und sogar Leute, die sonst nicht viel mit Fisch anfangen können, lieben den gesunden Fisch mit dem ganz besonderen Geschmack.

Was Du brauchst:

  • Lachsfilet
  • Küchenpapier
  • Zitronensaft
  • Pfanne
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pfannenwender

Anleitung:

  1. Wer Lachs braten möchte, sollte ihn zuerst gründlich unter kaltem Wasser abspülen und anschließend mit Küchenpapier sorgfältig trocken tupfen.

  2. In einer Pfanne Öl erhitzen. Da Lachs ein fettreicher Fisch ist, braucht man nicht viel davon. Ein Teelöffel Öl pro Filet reicht.

  3. Währenddessen den Fisch mit Zitronensaft beträufeln. So bleibt das Fleisch beim Braten angenehm fest und bekommt außerdem mehr Aroma.

  4. Den Lachs bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa drei Minuten anbraten. Dabei möglichst nur einmal wenden. Hat der Lachs eine Hautseite, brät man ihn zuerst auf dieser Seite an.

  5. Wie jeder andere Fisch sollte auch Lachs nie ganz durchgebraten sein, sondern immer einen glasigen Kern haben. Man sollte also darauf achten, ihn nicht zu lange zu braten.

  6. Am Ende würzt man das Lachsfilet nach Belieben mit Salz und Pfeffer.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer keinen frischen Fisch zur Hand hat, kann genauso gut tiefgefrorenen Lachs braten. Dafür einfach die Packungsanleitung zum Auftauen beachten und dann den Fisch wie oben beschrieben zubereiten.
  • Möchte man Lachs braten, sollte man auf Fisch aus nachhaltigem Fang oder Bio-Qualität zurückgreifen.
  • Pro Person kann man mit etwa 150 g Lachsfilet rechnen.
  • Wer beim Lachs braten für noch mehr Aroma sorgen will, gibt einfach etwas Knoblauch, ein Stück Zitrone, etwas Butter und einen Thymianzweig mit in die Pfanne.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

mittel
Empfehlen
224 x empfohlen

Kommentare