Joghurt selber machen

Joghurt selber machen
Nanisimova/iStockphoto
Ein cremiger und kühler Joghurt ist immer lecker und erfrischend. Darüber hinaus ist Joghurt für den Körper sehr gesund, vor allem, wenn es sich um ein probiotisches Produkt handelt, das lebende Kulturen aus meist rechtsdrehenden Milchsäurebakterien enthält. Es heißt, diese Bakterien regen die Tätigkeit des Stoffwechsels im Darm an und wirken sich positiv auf die Stärkung des Immunsystems aus.

Was Du brauchst:

  • Einen Topf
  • Gut gereinigte, am besten sterilisierte, verschließbare Gläser (zum Beispiel kleine Einweckgläser)
  • 1 Liter Milch (zum Joghurt selber machen eignet sich am besten H-Milch)
  • Ein 200g Becher probiotischer Joghurt (Naturjoghurt)
  • Rührbesen
  • Küchenthermometer

Anleitung:

  1. Die Milch in den Topf geben und langsam erhitzen. Sie sollte leicht sieden, aber nicht kochen!

  2. Dann nimmst Du den Topf vom Herd und lässt die Milch auf 42°C abkühlen. Temperatur mit dem Küchenthermometer prüfen. 

  3. Wenn die Milch die richtige Temperatur hat, den Naturjoghurt hinzugeben und mit dem Rührbesen vorsichtig und gleichmäßig mit der Milch verrühren.

  4. Die Joghurt-Milchmischung auf die Gläser verteilen

  5. Wenn Du keinen besonderen Joghurtbereiter zum Joghurt selber machen benutzt, solltest Du die Gläser 4 bis 5 Stunden an einem warmen Ort stehen lassen. Milchsäurebakterien gedeihen am besten bei höheren Temperaturen. Eine gute Möglichkeit ist, die Gläser nur bei angeschaltetem Licht in den Ofen zu stellen. Wenn der Joghurt abgekühlt ist, ist er auch schon servierfertig! Im Kühlschrank ist Dein selbst gemachter Joghurt verschlossen mindestens eine Woche haltbar.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Oberstes Gebot beim Joghurt selber machen ist Sauberkeit! Die Joghurtgläser sollten zumindest im Geschirrspüler gereinigt sein, wenn Du sie nicht anders sterilisieren kannst. Auf jeden Fall solltest Du Dir vor der Joghurtzubereitung die Hände gründlich waschen, damit keine anderen Keime oder Bakterien in den Joghurt gelangen können, die dort nicht hinein gehören.
  • Als Alternative zum Naturjoghurt aus dem Becher kannst Du im Reformhaus oder in der Apotheke auch gefriergetrocknete Joghurtkulturen kaufen, mit der Du die erwärmte Milch beim Joghurt selber machen „impfen“kannst. Diese Variante ist aber etwas teurer.
  • Wenn Du einige Gläser Joghurt selbst gemacht hast, kannst Du eines davon nutzen, um damit die nächste Kultur anzusetzen.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
237 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare