Hochzeitstorte selber machen

Hochzeitstorte selber machen
mariankadlec/Fotolia
Die eigene Hochzeit soll der schönste Tag im Leben sein, den man möglichst auch nur einmal erleben will. Dementsprechend groß ist für viele Heiratswillige der Druck vor dem Riesen-Spektaktel, denn am großen Tag soll natürlich alles perfekt sein. Von Essen und Deko über Kleid, Schuhe, Trauung, Ringe bis hin zum Rahmenprogramm, der Location und allem sonst, was noch dazu gehört. Ein wichtiger Teil bei jeder Hochzeit ist die Torte, die vom Brautpaar gemeinsam angeschnitten und dann an die Gäste verteilt wird. Natürlich kann man die Kalorienbombe ganz bequem vom Profi zubereiten lassen, aber wer Geld sparen möchte und über ein bisschen Geschick beim Backen verfügt, kann natürlich auch seine Hochzeitstorte selber machen.

Was Du brauchst:

  • 2 Springformen
  • Backpapier
  • großes Messer
  • Handrührgerät
  • Teigrolle
  • Sieb
  • 8 Eier
  • 200 g Zucker
  • Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 200 g Puderzucker
  • 750 g Marzipan-Rohmasse
  • 8 EL Mandellikör
  • 300 g gemahlene Nüsse
  • 750 g Schlagsahne
  • 250 g Aprikosenkonfitüre

Anleitung:

  1. Wenn Du eine Hochzeitstorte selber machen willst, brauchst Du zwei unterschiedlich große Springformen, zum Beispiel mit einem Durchmesser von 24 und 18 cm. Diese legst Du mit Backpapier aus.

  2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

  3. Jetzt trennst Du die Eier, gibst das Eiweiß in eine und das Eigelb in eine andere Schüssel.

  4. Das Eiweiß steif schlagen, dabei gegen Ende den Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen.

  5. Die Eigelbe nach und nach unter die Eiweißmasse schlagen.

  6. In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen, das Ganze auf die Eischaummasse sieben und dann vorsichtig unterheben.

  7. Die Biskuitmasse in beide Springformen verteilen und glatt streichen.

  8. Die Formen auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben und etwa 30 beziehungsweise 35 Minuten backen lassen.

  9. Anschließend die Böden in den Formen abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen (am besten über Nacht).

  10. Die erkalteten Böden jeweils zweimal quer durchschneiden und alle sechs Platten mit Mandellikör beträufeln.

  11. Die Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker steif schlagen, dann die gemahlenen Nüsse unterheben.

  12. Jetzt die Nusssahne auf den Biskuitböden verteilen, mit jeweils der zweiten Platte bedecken und diese mit dem Rest der Sahne bestreichen. Als Deckel die jeweils dritte Platte aufsetzen, sodass beide Biskuittorten nun mit einer zweifachen Sahneschicht gefüllt sind. Die Torten kalt stellen.

  13. Die Konfitüre erwärmen und die Torten rundherum damit bestreichen. Einen kleinen Rest aufheben.

  14. Die Marzipanrohmasse mit dem Puderzucker verkneten. Dann etwa 2/3 der Masse zu einem etwa 45 cm großen Kreis ausrollen und als Mantel über die große Torte legen. Rundherum gut andrücken, überstehende Marzipanreste abschneiden und wieder mit dem Rest der Marzipanmasse verkneten.

  15. Restliches Marzipan zu einem Kreis von etwa 40 cm ausrollen und damit die kleine Torte überziehen. Gut andrücken und überschüssiges Marzipan entfernen.

  16. Den Rest der Konfitüre erwärmen und auf die Mitte der großen Torte streichen.

  17. Die kleine Torte darauf setzen, vorsichtig andrücken und nach Belieben dekorieren.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer eine Hochzeitstorte selber machen und dekorieren will, hat endlos viele Möglichkeiten. Als Deko eignen sich Zuckerguss, Schokostreusel, kandierte Früchte, Marzipanröschen, Nüsse und vieles mehr.
  • Möchte man der Torte eine andere Farbe verleihen, kann man natürlich die Marzipanrohmasse mit Lebensmittelfarbe einfärben. Die Konfitüre kann man selbstverständlich auch in einer anderen Geschmacksrichtung wählen oder durch geschmolzene Kuvertüre ersetzen. Ebenso kann man der Sahne ein anderes Aroma verleihen oder stattdessen eine Buttercreme zubereiten.
  • Wer sichergehen möchte, dass die Hochzeitstorte nicht verrutscht und auch bei wärmeren Temperaturen hält, sollte in den unteren Teil der Torte einige abgezwickte Plastik-Rohrstücke stecken, die man in jedem Baumarkt bekommt. Sie geben dem oberen Teil der Torte Halt.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

schwer
Empfehlen
264 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare