Hackfleisch einfrieren

Hackfleisch einfrieren
ExQuisine/Fotolia
Hackfleisch ist ein kulinarisches Multitalent. Auf dem Burger, in Soßen, als Braten oder Frikadelle, zu Reis, Pasta oder Kartoffeln, in der Suppe oder im Eintopf: Hackfleisch ist praktisch, preisgünstig, lecker und einfach zuzubereiten. Leider ist das durch den Fleischwolf gedrehte Fleisch aber auch ziemlich anfällig für Keime und nicht besonders lange haltbar. Will man immer etwas davon auf Vorrat zuhause haben, um spontan leckere Gerichte damit zu zaubern, muss man Hackfleisch einfrieren.

Was Du brauchst:

  • frisches Hackfleisch
  • Gefrierbeutel oder luftdichte Plastikbehälter
  • wasserfesten Stift

Anleitung:

  1. Wenn Du rohes Hackfleisch einfrieren möchtest, solltest Du das möglichst sofort nach dem Einkauf tun. Je frischer das Fleisch vor dem Einfrieren ist, desto unbedenklicher kann man es später genießen.

  2. Um Gefrierbrand zu verhindern, verpackst Du Dein Hackfleisch am besten in luftdichten Plastikbehältern oder Gefrierbeuteln.

  3. Es ist wichtig, das Hackfleisch portionsweise einzufrieren. Fülle immer nur so viel Fleisch in einen Behälter, wie Du nachher auch verarbeitest.

  4. Achte darauf, dass das Hackfleisch eng am Beutel beziehungsweise dem Behälter anliegt und möglichst wenig Luft zwischen Fleisch und Behälter ist.

  5. Frisches Hackfleisch, das eingefroren wurde, hält sich im Gefrierschrank unbedenklich bis zu einem halben Jahr. Damit Du den Überblick darüber behältst, wie lange es noch haltbar ist, notiere unbedingt das Datum auf dem Beutel oder dem Behälter.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Wer Hackfleisch einfrieren will, sollte es beim Metzger des Vertrauens kaufen und es am besten direkt frisch durch den Fleischwolf drehen lassen. So kann man sicher gehen, dass man kein Fleisch älteren Datums kauft.
  • Einmal aufgetautes Hackfleisch darf man auf keinen Fall noch einmal einfrieren. Es sollte zügig verarbeitet und schnell verbraucht werden.
  • Achte beim Kauf von Hackfleisch immer auf die Farbe. Frisches Fleisch hat eine zartrosa bis rote Färbung. Hat es hingegen gräuliche oder trockene Stellen, solltest Du es auf keinen Fall kaufen.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
4.577 x angesehen
Empfehlen
187 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare