Hackfleisch anbraten

Hackfleisch anbraten
kapa196628/Fotolia
Ob zur Pasta, als Braten oder Auflauf, im Eintopf oder als Frikadelle: Hackfleisch ist herrlich vielfältig und heiß begehrt. Kein Wunder, denn es schmeckt einfach fantastisch, passt zu allem, ist unkompliziert und lässt sich leicht zubereiten. Trotzdem ist schon so mancher Hobbykoch am Hackfleisch fast verzweifelt. Wer kennt es nicht: Man möchte in der Pfanne Hackfleisch anbraten, aber irgendwie will es einfach nicht gelingen. Statt knusprig brauner Fleischhappen liegt in der Pfanne eine einheitsgraue, unappetitlich anzuschauende und verwässerte Pampe. Was ist da schief gelaufen?

Was Du brauchst:

  • frisches Hackfleisch
  • Öl
  • Pfanne
  • Pfannenwender
  • Sieb
  • Küchenkrepp

Anleitung:

  1. Gib Öl in eine ausreichend große Pfanne und erhitze es auf mittlerer Stufe.

  2. Am besten zerkleinerst Du in der Zwischenzeit das Hackfleisch mit einem Pfannenwender, solange es noch nicht in der Pfanne ist.

  3. Wenn die Pfanne richtig heiß ist, gibst Du das Fleisch hinein. Achte dabei darauf, nicht zu viel Hackfleisch auf einmal zu nehmen. Bei größeren Mengen solltest Du es lieber portionsweise anbraten, damit es wirklich perfekt wird.

  4. Um zu verhindern, dass das Hackfleisch in der Pfanne anbrennt, musst Du es während des Anbratens in Bewegung halten. Wende es immer wieder und zerkleinere es weiter.

  5. Wende und bewege das Fleisch so lange, bis alle roten und rosafarbenen Stellen knusprig braun geworden sind. Das dauert, je nach Menge des Hackfleischs, etwa 10 Minuten.

  6. Jetzt gibst Du das Fleisch in ein Sieb und lässt so das Wasser, das es gezogen hat, abtropfen.

  7. Dann legst Du das Hackfleisch auf eine Lage Küchenkrepp und tupfst es mit einem weiteren Tuch ab. So entfernst Du überschüssiges Wasser und Öl.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Willst Du für ein Rezept Hackfleisch anbraten, zu dem Zwiebeln gehören, solltest Du zuerst die Zwiebeln in der Pfanne anbraten und dann erst das Fleisch hinzugeben.
  • Beim Hackfleisch anbraten kommt es auf die Qualität des Fleischs an. Hochwertiges (Bio-)Fleisch vom Metzger schmeckt nicht nur besser, es zieht auch weniger Wasser beim Anbraten als zum Beispiel abgepackte Supermarktware.
  • Nimm zum Hackfleisch anbraten nur Öl, das sehr hoch erhitzt werden kann. Butter oder Margarine eignen sich nicht, denn sie beinhalten zu viel Wasser.
  • Wenn Du große Mengen Hackfleisch anbraten willst, ist es wichtig, es portionsweise in die Pfanne zu geben. Nimmst Du zu große Fleischportionen, verwässert die austretende Flüssigkeit das Öl. So wird das Fleisch nicht richtig gebraten, sondern eher gekocht und wird nicht knusprig braun, sondern unappetitlich grau.
  • Achte beim Hackfleisch anbraten unbedingt auf die Frische des Fleischs. Gehacktes ist leicht verderblich und sollte möglichst noch am Tag des Einkaufs zubereitet werden.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
181 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare