Brokkoli kochen

Brokkoli kochen
eyewave/Fotolia
Brokkoli: In der Küche macht den grünen Röschen so schnell niemand etwas vor. Dieses Gemüse ist ein echtes Allround-Talent - und zwar das ganze Jahr hindurch. Brokkoli macht im Salat eine ebenso gute Figur wie als Beilage zu Fisch und Fleisch, passt zu Pasta und Reis genauso gut wie in Aufläufe, Suppen oder sogar auf die Pizza. Auch als Solokünstler machen Brokkoli-Röschen durchaus etwas her. Kräftig gewürzt mit Chili, Knoblauch, Ingwer und Co, überzeugen sie längst nicht mehr nur Vegetarier und Gesundheitsfanatiker. Im Gegenteil: Brokkoli wird immer beliebter. Unter anderem auch, weil er sich so herrlich einfach zubereiten lässt.

Was Du brauchst:

  • frischen Brokkoli
  • scharfes Messer
  • Schneidebrett
  • Topf mit Wasser
  • Salz

Anleitung:

  1. Bevor Du Deinen Brokkoli kochen kannst, musst Du ihn in mundgerechte Stücke zerteilen. Lege ihn einfach auf ein Schneidebrett und zerlege ihn mit dem Messer in kleine Röschen. Dafür schneidest Du am besten die einzelnen Äste des Gemüses um den Strunk herum ab.

  2. Braune oder unansehnliche Stellen kannst Du ganz einfach mit dem Messer entfernen.

  3. Als nächstes solltest Du den frischen Brokkoli gründlich mit kaltem Wasser abwaschen.

  4. In einem ausreichend großen Topf bringst Du jetzt Wasser zum Kochen und salzt es.

  5. Die Strünke der einzelnen Brokkoli-Röschen kannst Du mit dem Messer kreuzweise einritzen. So werden sie schneller gar.

  6. Gib die Röschen in das kochende Wasser. Daran, wie lange Brokkoli kochen sollte, scheiden sich die Geister. Je nachdem, wie bissfest Du das Gemüse haben willst, lässt Du es 5 bis 12 Minuten ziehen.

  7. Sobald die gewünschte Konsistenz des Gemüses erreicht ist, schüttest Du den Brokkoli ab.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Den großen Strunk vom Brokkoli muss man übrigens nicht wegwerfen. Er eignet sich hervorragend für Suppen und Eintöpfe und kann, in kleine Stücke geschnitten, auch zusammen mit den Röschen gekocht und serviert werden. Man sollte dann nur das untere Ende abschneiden und entsorgen.
  • Wenn Du die schöne, dunkelgrüne Farbe Deines Brokkoli erhalten willst, solltest Du ihn nach dem Kochen kurz mit sehr kaltem Wasser abschrecken.
  • Wer auf bissfesten Brokkoli steht und so viele Vitamine wie möglich erhalten will, sollte Brokkoli nur blanchieren anstatt ihn zu kochen. Drei Minuten in kochendem Salzwasser reichen dabei völlig aus.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
189 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare