Äpfel lagern

Äpfel lagern
Václav Mach/Fotolia
Äpfel sind eindeutig die Lieblingsobstsorte von uns Deutschen. Etwa 33 Kilogramm verputzt jeder von uns durchschnittlich im Jahr - je nach Anlass und Geschmack als gesunder Snack zwischendurch, als Saft, Kompott, Kuchen, getrocknet, gekocht oder sogar gebraten. Die Vielfalt der Rezepte mit Äpfeln ist genauso grenzenlos wie unser Appetit auf das knackige Kernobst. Das Praktische an Äpfeln: Wir bekommen sie das ganze Jahr über. Dementsprechend werden allein in Deutschland jährlich über 940.000 Tonnen geerntet. Da fragt man sich zurecht: Wohin mit all den Äpfeln? Wer selbst einen Apfelbaum im Garten stehen hat, steht jedes Jahr im Spätsommer wieder vor genau dieser Frage. Die Antwort ist: Äpfel lagern - aber richtig!

Was Du brauchst:

  • Äpfel
  • Küchentuch
  • Zeitungspapier

Anleitung:

  1. Das richtige Äpfel lagern beginnt bereits bei der Ernte. Du solltest also unbedingt beim Pflücken sowie beim Transport schon darauf achten, dass die Äpfel, die Du einlagern möchtest, keinerlei Druckstellen bekommen.

  2. Um Schimmelbildung zu vermeiden, musst Du nasse oder feuchte Äpfel unbedingt trocken reiben, bevor Du sie einlagerst.

  3. Zum Äpfel lagern eignet sich am besten ein möglichst kühler, aber auf jeden Fall frostfreier Ort. Optimal sind Temperaturen um die 3 Grad Celsius.

  4. Äpfel sind empfindlich und brauchen Platz. Du solltest sie also möglichst weich betten und dafür sorgen, dass sie keinen Kontakt zum Nachbarn haben. Wenn sie sich nicht berühren, übertragen sich eventuelle faule Stellen nicht so schnell auf die anderen Äpfel.

  5. Möchtest Du Deine Äpfel in mehreren Lagen lagern, legst Du einfach Zeitungspapier dazwischen. So bleiben die Äpfel trocken und berühren sich nicht direkt.

  6. Achte darauf, die Äpfel mit dem Stiel nach unten und dem Blütenansatz nach oben zu lagern.

  7. Denke daran, die Äpfel einmal die Woche auf Schadstellen zu kontrollieren. Beschädigte Äpfel solltest Du sofort aussortieren, um eine Ansteckung der anderen zu vermeiden.

Tipps & Vorsichtsmaßnahmen:

  • Äpfel vertragen sich nicht mit anderen Obst- und Gemüsesorten! Wer Äpfel lagern will, sollte daher darauf achten, diese stets gesondert aufzubewahren. Das Reifegas Ethylen, das sie absondern, sorgt nämlich dafür, dass Gemüse und anderes Obst schneller verdirbt.
  • Äpfel, die bereits einen Frostschaden haben, können nicht eingelagert werden, denn sie fangen innerhalb von kürzester Zeit an zu faulen. Diese Ernte lieber zu Kompott, Mus oder Saft verarbeiten oder sofort verbrauchen.
  • Wer keinen Apfelbaum hat und sein Obst stattdessen im Supermarkt kauft, kann beim Äpfel lagern auch einiges beachten, um sie länger frisch und knackig zu halten. Optimal ist die Lagerung im Kühlschrank oder in einem luftdurchlässigen Korb, um faule Stellen so lange wie möglich zu vermeiden.
Pin It
Rezept drucken Rezept verschicken

Schwierigkeitsgrad:

einfach
Empfehlen
175 x empfohlen

Kategorien:

Kommentare